July 19, 2022

Sales Process

So wichtig wie Follower auf Social Media: Follow Ups und Tasks im Sales-Prozess und wie sie Ihre Erfolgsquote verbessern.

In den sozialen Netzwerken heißt es: je mehr Follower desto beser. Was viele Sales Reps nicht wissen, im Vertrieb verhält es sich mit den Follow Ups ähnlich. Je mehr Follow Ups Sie machen, desto besser sind nämlich Ihre Erfolgsaussichten. Erfahren Sie in diesem Artikel, warum es wichtig ist Follow Ups durchzuführen und was Task Management damit zu tun hat.

Follow Ups, Task Management, Sales Process, Sales, B2B, Tips & Tricks, Dealcode, ToDo, CRM, AI Guided Selling, AI Sales, Vertrieb

Egal ob B2B oder B2C: Follow Ups gehören zum Sales, wie der Sand zum Strand und das Wasser zum Meer. Im Privatleben wird man daran erinnert, dass der Warenkorb im Online-Einkaufsprozess noch voll ist. Mit dem freundlichen Hinweis des Shops, dass nur noch ein Schritt zum Bestellabschluss fehlt, versucht man den Deal abzuschließen. Als Sales Reps sitzen Sie im Arbeitsalltag auf der anderen Seite. Man überlegt, ob man nochmal zum Hörer greifen und den potenziellen Kunden anrufen sollte oder wie man am charmantesten eine Follow Up E-Mail formuliert.

Warum sollte man sich mit Follow Ups beschäftigen?

Gute Frage und zunächst eine kurze Antwort, die wir gleich weiter ausführen: Follow Ups sind unglaublich wichtig für einen erfolgreichen Sales-Prozess! Und weil diese Erkenntnis leider noch viel zu wenig betrachtet wird, wollen wir darauf eingehen.

Analysen haben gezeigt, dass die Nachlässigkeit bei Follow Ups einen erfolgreichen Dealabschluss immer unwahrscheinlicher macht. Nachlässigkeit kostet Sie an dieser Stelle also bares Geld. Bei lediglich 2% der erfolgreich abgeschlossenen Deals hat bereits ein Follow Up zum Dealerfolg geführt. Der Erfolgsanteil steigt bei der Fortführung von Follow Ups. So haben 10% aller gewonnen Deals mindestens vier Follow Ups benötigt. Den deutlichsten Sprung und damit auch die Erfolgsgrenze, wird dann bei 5 Follow Ups erreicht. Mehr als ein Viertel der gewonnen Deals, genauer gesagt 80%, konnten erst nach 5 Follow Ups und mehr gewonnen werden. Dies bedeutet, dass Sales Reps die bereits nach dem ersten, zweiten, dritten oder vierten Versuch abbrechen keine 80%-tige Gewinnchance haben. Ein viertes Follow Up führen allerdings nur noch etwa 8% der Sales Reps durch.

Warum geben 44% der Sales Reps nach dem 1. Follow Up auf?

Zwei der Hauptgründe schon am Anfang des Follow Up Rennens aufzugeben sind folgende:

1. Sales Reps fühlen sich unwohl bei mehreren Follow Ups

Die meisten Sales Reps fühlen sich noch wohl, wenn es darum geht nach einem ersten Verkaufsgespräch über ein Follow Up nachzufassen. Anders sieht das aus, wenn es um ein zweites oder drittes Follow Up geht. Je öfter man sich an eine Person wendet ohne dabei eine Rückmeldung zu erhalten, desto stärker wird das Gefühl die andere Seite zu nerven. Diese meist mit negativen Gefühlen behaftete Situation führt zu der psychologisch nachvollziehbaren Entscheidung keine weiteren Follow Ups durchzuführen.

Bestimmt kennen auch Sie dieses Gefühl und vielleicht haben auch Sie dann aufgegeben. Trauen Sie sich zukünftig noch einen oder zwei Schritte mehr zu und bleiben Sie dran! Haben Sie das Ziel vor den Augen und vergessen Sie nicht, dass Nachlässigkeit bei Follow Ups bares Geld kostet.

2. Follow Ups werden aus den Augen verloren oder einfach nicht erledigt

Beim zweiten Grund sind wir erneut bei einem der größten Probleme im Sales-Alltag: Es gibt immer mehr zu tun, aber es bleibt immer weniger Zeit. Follow Ups geraten da schnell mal in Vergessenheit oder werden als nicht so wichtig erachtet. Dies sollten Sie mit Blick auf den Dealerfolg natürlich unbedingt vermeiden. Für kontinuierliche Follow Ups findet der Spruch “Ordnung ist das halbe Leben”, welchen die Meisten sicher kennen, Anwendung. Erfolgsweisende Follow Ups sollten daher in ein gutes Task Management eingebettet werden.

Follow Ups und Task Management: How to do it right.

Das Gefühl von Unwohlsein können wir Ihnen leider nicht abnehmen. Wir können Ihnen aber sagen, dass es sich lohnen wird hier die Komfortzone zu verlassen und mit den Follow Ups fortzufahren. Was haben Sie hierbei zu verlieren?
Die Theorie mit den Follow Ups und Task Management klingt ja eigentlich ganz easy, oder? Follow Ups als Tasks festlegen, diese gut strukturieren und dann auch wirklich durchziehen. Was theoretisch recht einfach klingt führt in der Praxis jedoch leider immer noch zu Problemen. Wichtig ist hierbei nämlich, dass beide Bereiche aufeinander abgestimmt werden.

In unserem Sales Coffee in der vergangenen Woche haben wir die Vertriebler*innen gefragt, wie sie ihre ToDo’s planen. Die sich an der Umfrage beteiligenden Teilnehmer*innen nannten 24 verschiedene Tools, von denen lediglich 1/5 überhaupt einen Bezug zum CRM-System aufweisen können. Der gute alte Notizzettel wurde zwar nicht genannt, findet sich aber auch auf einem Großteil der Schreibtische von Vertriebler*innen.

Die vielfältige Auflistung der Tools zeigt ganz klar zwei Dinge:
1. es fehlt ein zentrales auf Sales abgestimmtes Tool
2. es werden überwiegend Systeme genutzt, die vom CRM, und somit von den übrigen Daten, losgelöst sind

Wie also sieht eine effektive Lösung für Sales aus?

Um Task Management und Follow Ups im Sales sinnvoll und effektiv miteinander zu vereinen, braucht es eine All-In-One-Lösung. Diese sollte es ermöglichen, dealbezogene Daten, Tasks und Follow Ups an einer zentralen Stelle zusammenzuhalten. Vorteile dabei sind etwa die Einsparung von Zeit und ein geringerer Verlust von Informationen und Zusammenhängen.
Nun könnte man denken, dass ein CRM eine solche Lösung darstellt. CRM-Systeme bieten zwar eine Vielzahl von Funktionen, welche jedoch meist nicht auf Sales abgestimmt sind. Darum werden sie, wie in unserem letzten Beitrag ausführlich dargestellt, von Vertriebler*innen selten/ garnicht oder nur sehr ungern genutzt. Die schlechte Datenpflege führt unter anderem dazu, dass ein Follow Up Management nicht oder nur mit größerem Aufwand möglich ist.

Dealcode bietet Ihnen einen zentralen und auf Sales abgestimmten Ort für Follow Ups und Task Management. Mit dem Smarten ToDo Manager legen Sie für jeden Deal schnell und einfach Tasks und Follow Ups fest. Dabei unterstützt Sie die KI und gibt Ihnen auf den Deal abgestimmte Vorschläge, welche Aktivität Sie im nächsten Schritt für einen erfolgreichen Abschluss einsetzen sollten. Ihre anstehenden Tasks werden täglich für Sie aufbereitet und dargestellt, sodass Sie keine Zeit mit der Suche und Zusammenstellung verlieren. Sollten Sie einen Task nicht abarbeiten, erinnert Sie Dealcode natürlich daran. Unser Tool bietet Ihnen zudem eine klare Übersicht, zum Zustand Ihrer Pipeline und weitere Features, die Ihren Sales-Alltag erleichtert.

Schauen Sie sich Dealcode am besten selber an und überzeugen Sie sich. Und ganz wichtig: Geben Sie bei Ihren Follow Ups nicht auf und optimieren Sie Ihr Task Management.

Related SalesLeaks

Was sind Leads?

Was sind Leads?

Leads sind ein zentraler Begriff im Marketing und Vertrieb. Sie beeinflussen den Erfolg eines Unternehmens maßgeblich. Doch was genau sind Leads und wie werden sie generiert? Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen und die Bedeutung von Leads in verschiedenen Kontexten genauer betrachten.

May 21, 2024
Was ist ein Sales Qualified Lead? (SQL)

Was ist ein Sales Qualified Lead? (SQL)

Ein Sales Qualified Lead (SQL) stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Lead-Qualifizierungsreise dar. Im Gegensatz zu Marketing Qualified Leads (MQLs), die hauptsächlich auf Marketingaktivitäten zurückzuführen sind, wurden SQLs vom Vertriebsteam gründlich geprüft.

March 26, 2024
Was ist ein Sales Accepted Lead? (SAL)

Was ist ein Sales Accepted Lead? (SAL)

Ein Sales Accepted Lead (SAL) ist ein Lead, der vom Vertriebsteam als legitime Gelegenheit eingestuft und genehmigt wurde, weiterverfolgt zu werden. Im Gegensatz zu Marketing Qualified Leads (MQLs),

March 22, 2024
What is a lead?

What is a lead?

The question "what is a lead" holds significant importance, a lead is representing potential opportunities for growth and revenue generation. Let's delve into what a lead entails, its significance in various contexts, and why lead generation is paramount for business success.

May 21, 2024
What is a Sales Qualified Lead? (SQL)

What is a Sales Qualified Lead? (SQL)

A Sales Qualified Lead (SQL) represents a significant advancement in the lead qualification journey. Unlike Marketing Qualified Leads (MQLs), which are primarily driven by marketing efforts, SQLs have been thoroughly vetted by the sales team and deemed ready for direct sales engagement.

March 26, 2024
What is a sales accepted lead? (SAL)

What is a sales accepted lead? (SAL)

A Sales Accepted Lead (SAL) is a lead that has been vetted and approved by the sales team as a legitimate opportunity worth pursuing further. Unlike Marketing Qualified Leads (MQLs), which are

March 22, 2024

Use our free Chrome Extension:
AI Agents and Sales Co-Pilot

dealcode AI Companion Top Features

• Search and save contacts on LinkedIn
• Enrich and capture business contact data
• Eliminate repetitive and manual tasks
• Improve CRM data quality through intelligent enrichment
• Increase sales efficiency with AI-based outreach at scale

Nutzen Sie unsere kostenlose Chrome-Erweiterung:
AI Agents und Sales Co-Pilot

dealcode AI Companion Top Features

• Suchen und Speichern von Kontakten auf LinkedIn
• Erfassen und Anreichern von Geschäftskontaktdaten
• Eliminieren Sie sich wiederholende, manuelle Aufgaben
• Verbessern Sie die Qualität von CRM-Daten durch intelligente Anreicherung
• Steigern Sie die Vertriebseffizienz mit individuell personalisierter KI-basiertem Outreach

B2B sales teams work efficiently with dealcode AI

“With dealcode AI's platform, we were able to send over 50,000 personalized 1:1 mailings shortly after onboarding. Such a volume would have required at least 20 additional employees, which was completely unrealistic. Dealcode AI therefore played a key role in helping us to achieve our sales targets quickly and efficiently. Especially the personal support and the consideration of our specific industry requirements should be emphasized.”

Adrian Lier

Head of Sales B2B at apo.com Group

"Jungmann Systemtechnik is currently experiencing a revolution in sales with dealcode AI. In a short period, we have achieved significant successes, including hundreds of qualified leads and valuable appointments that have opened up new business horizons for us. The results far surpass previous attempts, and we are excited about the opportunities now available to us. Due to the successes we have achieved with dealcode AI, the next step is to expand the project to additional countries. We are convinced that this is just the beginning of an extraordinary success story."

Dirk Lüders

Marketing & Sales Director International at Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG

"With dealcode AI, we have revolutionized customer engagement, enhanced our sales efficiency and achieved remarkable success in a highly specialized market. dealcode AI demonstrates that we can achieve more, faster and more effectively than ever before."

Volker Hirsch

Head of Sales at RÖHM GmbH

Getting Deals Done with
dealcode AI