Sign up for the beta list
Thank you, we have received your contact details!
Please check your inbox to verify your email address.
Oops! Something went wrong while submitting the message.
Was bedeutet es, Produkt-Evangelist*in zu sein?

September 1, 2022

Sales People

Was bedeutet es, Produkt-Evangelist*in zu sein?

Vielleicht haben Sie den Begriff "Product Evangelist" schon einmal gehört, aber was bedeutet er eigentlich? Kurz gesagt, ist es jemand, der sich für ein Produkt und sein Potenzial begeistert. Hier erfahren Sie, warum ein Product Evangelist ein großartiger Karriereschritt ist.

Produktevangelist, Produkt Team, B2B Sales, Produkt Jobs

Linda Ochwada - Produktevangelistin bei Dealcode

Während des Internet-Booms in den späten 1990er Jahren wurde der Begriff "Evangelisation" zu einem Schlagwort in der Geschäftswelt. Guy Kawasaki, der zweite Software-Evangelist von Apple, war maßgeblich an der Popularisierung des Begriffs beteiligt. Das Konzept ist ganz einfach: Der Begriff "Evangelisation" stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "die gute Nachricht verkünden". Dabei geht es darum, zu erklären, wie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung das Leben der Menschen verbessern kann.

Zur Einführung: Was ist ein Produktevangelist?

Ein Produktevangelist spricht für ein Produkt, weil er daran glaubt und weiß, welchen Nutzen es den Kunden bringen kann.

Geschäftsinhaber sind häufig die bemerkenswertesten Evangelisten für ihr Unternehmen. Das liegt daran, dass sie an den Erfolg ihres Produkts glauben und oft zu Interessengruppen und Mitarbeitern sprechen, um sie von dessen Wert zu überzeugen. Produkt-"Fans" sind auch die erfolgreiche Evangelisten; sie sehen das Potenzial des Produkts, die Welt - oder zumindest einen bedeutenden Teil davon - zu verändern.

Sie sind aktive Werber für ein Unternehmen oder ein Produkt und verbreiten eine positive Message zum Produkt, um andere davon zu überzeugen, dieses zu verwenden oder zu kaufen. Da sie sich direkt an die Zielgruppe wenden, bieten Produkt-Evangelisten einem Unternehmen mehr Wert als traditionelles Marketing und Vertrieb. Sie setzen sich für die Ziele der Marke ein und tragen zu deren Beliebtheit sowie Erfolg bei.

Indem sie über den Nutzen und die Wirkung des Produkts berichten, können Verbraucher als Produktevangelisten fungieren. Enthusiastische Mitarbeiter, die den Wert eines Produkts verstehen und wissen, was es den Verbrauchern bieten kann, können ebenfalls hervorragende Produkt-Evangelisten sein. Ihr Ziel ist es, andere über die Vorteile des Produkts zu informieren, so dass sie bestimmte Aspekte ihres Lebens verbessern können.

Warum ist es so wichtig, Produktevangelisten zu haben?

Produktevangelisten können für ein Unternehmen eine wertvolle Bereicherung sein, da sie eine wirksame Form der Werbung darstellen. Sie glauben fest an die Qualität eines Produkts und die Vorteile, die es den Kunden bieten kann. Diese Leidenschaft kann Teammitglieder zu Höchstleistungen motivieren, da sie wissen, dass sie dazu beitragen, ein wertvolles Produkt zu schaffen, welches den Kunden zugute kommt.

Ein Produkt-Evangelist, der wirklich an sein Produkt glaubt, kann es dabei unterstützen, langfristigen Erfolg zu erzielen, indem er die Produkte oder Dienstleistungen potenziellen Interessengruppen, einschließlich neuer Mitarbeiter, die die Vision des Unternehmens zu schätzen lernen, vorstellt.

Evangelisten stehen an der vordersten Front des Marketings. Was macht ein Product Evangelist?

  1. Die Funktionen des Produkts herausstellen: Wenn Sie für Ihr Produkt werben, betonen Sie, wie gut es die Erwartungen des Kunden erfüllt, wenn nicht sogar übertrifft. Produkte, die außergewöhnlich, vollständig, benutzerfreundlich und wirkungsvoll sind, lassen sich leichter anpreisen. Einzigartige Produkte haben Merkmale, die sie von ihren Konkurrenten abheben, und sind benutzerfreundlich. Wer für diese Produkte wirbt, muss im Voraus wissen, was der Kunde in Bezug auf Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten wünscht, um seine Erwartungen zu erfüllen. Wenn Sie einen positiven Einfluss auf die Kunden haben, werden Sie viele Erfolgsgeschichten und zufriedene Kunden haben, die Ihnen weitere Kunden bescheren werden. Diese Kunden werden geneigt sein, das Produkt ebenfalls auszuprobieren.
  2. Positionieren Sie das Produkt als eine "große Sache": Positionieren Sie das Produkt als etwas, an das Sie glauben, indem Sie aufzeigen, wie das Produkt die Werte des Unternehmens verkörpert. Evangelisten sind in der Regel begeistert von den Marken, für die sie werben, und verwenden diese Marken mit Vorliebe vor allen anderen. Kunden werden sich für Ihr Produkt entscheiden, wenn Sie zeigen, dass Sie wirklich an das glauben, wofür Sie werben.
  3. Machen Sie sich das Produkt zu eigen: Ein Evangelist zeichnet sich dadurch aus, dass er das Produkt verehrt und eine ansteckende Begeisterung dafür ausstrahlt. Der Evangelist ist ein Experte für das Produkt. Er ist technisch sowie fachlich versiert und kann sich gut ausdrücken.
  4. Vereinfachen Sie die Präsentation: Einstein sagte einmal: "Wenn du es nicht einfach erklären kannst, verstehst du es nicht gut genug." Ein guter Evangelist kann selbst das komplexeste Produkt in einfachen Worten erklären.
Produktevangelisten sollten sich darauf konzentrieren, die Produkte erfolgreich zu machen, und nicht darauf, ihre persönliche Marke und ihr Ego zu stärken. Das ist grundlegend. - Guy Kawasaki

Wer braucht einen Produktevangelisten?

Ein Evangelist kann für einen großen Konzern oder ein kleines Unternehmen arbeiten. Ein Verständnis der jeweiligen Aufgaben und Herausforderungen kann Ihnen dabei helfen, sich auf die verschiedenen Aufgaben vorzubereiten, die jedes Unternehmen mit sich bringt.

Der Produktevangelist für Startups: Wenn Unternehmer ein Unternehmen gründen, sind sie in der Regel begeistert von ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung. Dieser Enthusiasmus kann für sich allein genommen wirksam sein, aber er kann auch von der Unterstützung durch einen Produktevangelisten profitieren. Da das Startup-Unternehmen in der Regel keinen öffentlichen Ruf genießt, besteht das Ziel des Evangelisten darin, die Vorteile der Unterstützung dieser Unternehmen hervorzuheben und an ihren zukünftigen Erfolg zu glauben.

Evangelist für Unternehmensprodukte: Die Prioritäten können sich verschieben, wenn ein Startup zum Unternehmensstatus übergeht. Die Rolle des Evangelisten in diesem Umfeld ist eng mit Marketing und Vertrieb verbunden. Sie begeistern Kunden und Mitarbeiter, indem sie eine inspirierende Produktgeschichte erzählen, die eine starke Bindung hervorruft.

Wie werden Sie ein einflussreicher Produkt-Evangelist für Ihr Unternehmen?

  1. Bitte konzentrieren Sie sich auf das Problem, nicht auf das Produkt: Wirksame Produktevangelisten betonen die Probleme, die ihre Produkte lösen können, um das Leben ihrer Kunden zu verbessern. Ein Beispiel: Eine KI-Verkaufssoftware (Dealcode) ermittelt die Gewinnwahrscheinlichkeit von Interessenten sowie die Risiken der Verkaufspipeline. Ihr Produktevangelist wendet sich an Vertriebsmitarbeiter und Manager, die potenzielle Kunden nach ihrer Abschlusswahrscheinlichkeit einstufen wollen. Sie werben für das Produkt als beste Lösung für das Problem des Vertriebsmitarbeiters.
  2. Arbeiten Sie ohne standardisierte Metriken oder Berichte: Da es sich bei der Evangelisierung um eine relativ neue Aufgabe handelt, gibt es nicht immer klare Messgrößen, um den Erfolg nachzuweisen. Daher kann es vorkommen, dass Sie häufig ohne Metriken oder Berichte arbeiten, auf die Sie sich beziehen können. Klare Ziele für sich selbst zu setzen, Erwartungen zu kommunizieren und offen über Ihre Aktivitäten und Ergebnisse zu sprechen, sind die besten Praktiken für einen Evangelisten.
  3. Unabhängig arbeiten: Produktevangelisten kommunizieren häufig mit Abteilungsleitern, halten aber Abstand zum Tagesgeschäft des Unternehmens. Die Kunden könnten denken, dass der Evangelist das Produkt bewirbt, weil es ihm wirklich gefällt. Infolgedessen kann die Markenbotschafterschaft effektiver werden.
  4. Eine Gemeinschaft aufbauen: Ein einflussreicher Evangelist weiß, wie wichtig die Gemeinschaft für ein erfolgreiches Marketing ist. Diese Marketingstrategie sollte E-Mail-Listen, soziale Medien, Webinare, Treffen, Veranstaltungen und andere Plattformen umfassen. Treten Sie direkt und konsequent mit Ihren Followern in Kontakt, um bestehende Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen.
  5. Verbinden Sie das "Innere" mit dem "Äußeren": Produktevangelisten haben die Möglichkeit, anderen Teams oder Abteilungsleitern wertvolles Kundenfeedback zu geben, wenn sie mit ihnen kommunizieren. Sie bringen dem Entwicklungsteam oder den Führungskräften direktes Feedback, Erfahrungen und Zeugnisse von zufriedenen Kunden. Ein Product Evangelist kann zum Beispiel Interviews führen, die Reaktionen und die Nutzung der Kunden beobachten und den Entwicklungs-, Vertriebs- und Marketingteams Bericht erstatten.

Schlussfolgerung

Produktevangelisten konzentrieren sich auf Marketingstrategie, Produktentwicklung und die Kundenkommunikation.

Sie werden nur dann erfolgreich sein, wenn Sie glaubwürdig sind und als Experten für Ihr Produkt gelten. Sie sind geradlinig, hilfsbereit und wollen aufrichtig helfen. In gewisser Weise läuft es auf die Regel der Gegenseitigkeit hinaus: Was du anderen wünschst, das wünschst du dir auch für dich selbst. Vor allem aber muss der Evangelist vertrauenswürdig und ehrlich sein, um erfolgreich zu sein.

Related SalesLeaks

Das Chaos um die Beziehung zwischen Vertriebsmitarbeiter*innen und Costumer-Relationship-Management-System.

Das Chaos um die Beziehung zwischen Vertriebsmitarbeiter*innen und Costumer-Relationship-Management-System.

Warum nutzen Vertriebsmitarbeiter*innen ihr Customer-Relationship-Management (CRM) System ungern? Welche Möglichkeiten gibt es dazu beizutragen, dass sie ihr CRM-System nutzen? Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr zu drei Hauptgründen, aus denen Vertriebsmitarbeiter*innen ihr CRM nicht nutzen.

July 12, 2022
Umfrage zur Produktivität von Sales Reps: Status Quo und Chancen zur Optimierung

Umfrage zur Produktivität von Sales Reps: Status Quo und Chancen zur Optimierung

Was sagen die Branchendaten über die Produktivität von Vertrieblern im B2B Sales zu Begin von 2022?

March 1, 2022
What does it mean to be a Product Evangelist?

What does it mean to be a Product Evangelist?

You may have heard the term "Product Evangelist" before, but what does it actually mean? In short, it's someone who is passionate about a product and its potential. Here's why being a Product Evangelist is a great career move.

September 1, 2022
The Messy Relationship between Sales Reps and the Customer Relationship Management Systems (CRMs)

The Messy Relationship between Sales Reps and the Customer Relationship Management Systems (CRMs)

Why do sales reps prefer not to use customer relationship management (CRM) systems? Is there a way to ensure that they use these CRM systems? Read about the three primary reasons why salespeople aren’t using CRMs.

July 12, 2022
Sales Reps Productivity Survey: Status Quo and Opportunities for Optimization

Sales Reps Productivity Survey: Status Quo and Opportunities for Optimization

What does industry data say about sales reps’ productivity in B2B sales in early 2022?

March 1, 2022

#WeHackSales

Stay updated and Make your B2B Sales Data-driven

We will help you grow with great content.